Rhabarber Kuchen mit Baiser

Heute gab es auf dem Markt köstlichen Rhabarber. Was liegt da näher,als einen herrlichen Kuchen zu backen?!
Da unsere Hühner die letzten Tage auch fleißig Eier gelegt haben, kann nichts mehr schief gehen.


Das Rezept folgt nun ihr braucht folgendes:

75 g Zucker
75 g Butter 
2 Eigelb
2 Eier
150g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver 
300 - 400 g Rhabarber

Baiser:
2 Eiweiß 
75 g Zucker 


Ihr stellt aus den oberen Zutaten einen Rührteig her. Den Teig habe ich diesmal in eine Tarte Form gegeben, Ihr könnt aber die Zutaten verdoppeln und damit ein Backblech belegen. 
Der Rhabarber muss jetzt dran glauben und wird gewaschen, die äußere Haut abgezogen und zerkleinert. Man kann lange Stifte, kleine Stücke, breite Stücke etc. schneiden. 
Nun belegt ihr den Teig mit dem Rhabarber. Ich habe es diesmal wie folgt gemacht:


Die Tarte Form kommt nun bei 175 Grad (Umluft) für 30 - 40 Minuten in den Backofen. 
In der Zwischenzeit nehmt ihr das Eiweiß und den restlichen Zucker und schlägt beides schaumig. Ich gebe gerne noch ein Prise Salz hinen, dann wird der Eischnee schön steif. Er darf nicht mehr aus der Rührschüssel gleiten, wenn ihr diese umdreht. Dann ist es genau richtig. Wenn es dennoch herausgleitet, müsst ihr die Küche putzen und nochmal anfangen. Also bitte lang genug schlagen!!!
Jetzt kommt der Eischnee auf den Kuchen und wiederum fürweitere 
15 - 20 Minuten bei 175 Grad in den Backofen. 

Et voila! Ich konnte nicht schnell genug fotografieren, da war der halbe Kuchen schon weg. 😉






Kommentare

Beliebte Posts