Rezept für gefüllte Paprika

Heute gibt es bei uns gefüllte Paprika. Es ist eines meiner Lieblingsrezepte von meiner Oma und Mutter. Wir alle essen sie sehr gerne und es ist nicht viel Aufwand. 

Was ihr für 4 Personen braucht:
*300 g Gehacktes (je nach Gusto: 
1/2 und 1/2 oder nur Rind oder wie ich es genommen habe: 1/2 Lamm und1/2 Rind 
*4-8 Paprikaschoten ( je nachdem, ob die Kinder in der Pubertät sind oder nicht)
*2 Knoblauchzehen 
*1 Zwiebel
*20 g Butter 
*Salz,Pfeffer,Chili und etwas Curry ( hierbei nutze ich die hervorragende und selbst gemischte Curry Mischung von Missy's kitchen)
*1 Tasse Reis
*1 Tasse Brühe
*1 Dose gehackte Tomaten 
*1 EL Butter
*1 Zwiebel
*1-2 Knoblauchzehen 
*etwas Mehl
*Thymian und evtl. glatte Petersilie 


So, jetzt kann es losgehen. 
Zuerst werden die Deckel der Paprikaschoten und das Kerngehäuse entfernt. Anschließend schnippelt man die Zwiebel und den Knoblauch klein und schwitzt sie in der Butter ein wenig an. 
Fügt jetzt den Reis hinzu und dünstet ihn ein wenig an. Nun löscht man mit der Brühe ab und lässt es auf kleiner Stufe ein wenig köcheln. Dabei das rühren zwischendurch nicht vergessen. 
Wenn der Reis gar ist, lässt man ihn abkühlen und mischt ihn anschließend  unter das Hackfleisch. Die Masse wird dann mit den Gewürzen abgeschmeckt und in die Schoten gefüllt. 

Jetzt wird die Sauce vorbereitet. 
Ihr schwitzt die klein geschnittene Zwiebel und die Knoblauchzehe(n) an. Dann siebt ihr ca. 1 El Mehl darauf und rührt, sodass eine leichte, helle Mehlschwitze entsteht. Die Tomaten aus der Dose zufügen und die gleiche Menge an Wasser, man kann auch Brühe verwenden. Mit Thymian würzen. 
Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo die gefüllten Parikaschoten wieder ins Spiel kommen. Diese werden jetzt hochkant in den Topf gestellt (dieser sollte so bemessen sein, dass die Schoten nicht umkippen können). Nun köchelt ihr das ganze bei kleinster Stufe ca. 30 Minuten. 
Die Paprikaschoten entfernen und die Sauce mit dem Stabmixer pürieren. Eventuell noch nachwürzen oder mit glatter Petersilie verfeinern. 
Alles schön servieren. 
Et voila es ist fertig. 
 
Dazu könnt ihr Kartoffeln, Reis oder auch nur Brot reichen. 
Ich ersetze den Reis auch schon mal gerne mit Bulgur. 

Dober tek! So sagt man in Slowenien,wenn man sich guten Appetit wünscht. 


Kommentare

Beliebte Posts