Fastelovend zesamme!

Traditionell zu Karneval gibt es bei uns in Köln Muuzen zu essen. Man braucht zum Feiern schließlich eine gute Grundlage!!
Für euch habe ich ein schnelles, einfaches Rezept, damit ihr auch mal in den Genuss kommt. 

Das braucht ihr:
3 Bio Eier
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker 
250 g Quark (ihr könnt ruhig davon absehen die fettarme Variante zu nehmen- die Fastenzeit beginnt erst am Aschermittwoch!)
500 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver 
1Liter geschmacksneutrales Öl (ich bevorzuge Rapsöl)
Puderzucker 

So wird's gemacht:
Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und den Quark unterheben. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und in Etappen zur Zucker/Eiermasse sieben. Alles gut miteinander verrühren. Das Öl in der Zwischenzeit erhitzen. Wenn ihr einen Holzlöffel in das Fett taucht und Bläschen daran hoch steigen, merkt ihr dass es heiß genug ist. Jetzt nehmt ihr zwei Teelöffel und stecht euch etwas Teig ab und schiebt es mit dem zweiten Löffel in das heiße Fett. Passt nur auf, dass es euch nicht entgegen spritzt! Wenn die Muuzen an die Oberfläche steigen, drehen sie sich in der Regel alleine um. Ihr backt sie dann goldbraun und holt sie dann aus dem Fett heraus. Ich lege sie dann gerne erst nochmalig Küchenkrepp, damit das überschüssige Fett abtropfen kann. Wenn die Muuzen etwas abgekühlt sind siebt man noch Puderzucker darüber. 
Fastelovend zesamme und genießt es!


Kommentare

Beliebte Posts